Für unsere Region ist es wichtig, dass der Bodenseekreis endlich wieder eine starke und hörbare Stimme im Stuttgarter Landtag hat. Deshalb lassen Sie uns gemeinsam das Direktmandat für die CDU zurückgewinnen. Dazu brauche ich natürlich Unterstützung – Ihre Unterstützung!

Sie wollen mich im Team bei unseren Wahlkampfaktionen unterstützen? Dann melden sie sich gerne bei meinem Wahlkampfleiter Manfred Ehrle (ehrle@cdu-bodenseekreis.de), der sie gerne in unsere Verteiler aufnimmt.

Wie Sie wissen, kostet jeder Wahlkampf Geld. Ohne die Spenden von Freunden und Sympathisanten wäre es nicht möglich, die Kosten für Plakate und Plakattafeln, Anzeigen, Veranstaltungen, Informationsstände, digitale Formate und anderes mehr zu finanzieren.

Sie geben damit dem Wahlkampf die nötige Kraft, um den Wahlkreis Bodensee wieder für die CDU zu gewinnen!

  • Überweisung auf das Spendenkonto

Kontoinhaber: CDU Kreisverband Bodenseekreis
IBAN: DE98 6507 0024 0393 9881 01
BIC: DEUTDEDB650 (Deutsche Bank)
Verwendungszweck: ”Spende Wahlkampf Emerich” & Name und Anschrift für die Spendenbescheinigung

  • Spenden via dem Online-Bezahldienst PayPal an die E-Mail-Adresse info@cdu-bodenseekreis.de oder den nachstehenden QR-Code abscannen:

 

 

Für Ihre Spende erhalten Sie vom CDU Kreisverband unaufgefordert eine Spendenbescheinigung. Bitte geben Sie hierfür Ihren Namen und Adresse bei der Zahlung an.

 

Aufgrund der einschlägigen steuerlichen Vorschriften bestehen folgende Abzugsmöglichkeiten für Zuwendungen an politische Parteien:

Bei Zuwendungen an politische Parteien ist die steuerliche Abzugsfähigkeit auf natürliche Personen beschränkt. Insgesamt können 3.300 Euro, bei zusammenveranlagten Ehegatten 6.600 Euro jährlich steuerlich geltend gemacht werden.

Dabei werden

a) Zuwendungen bis zu einer Höhe von 1.650 Euro / 3.300 Euro nach § 34 g EStG berücksichtigt, indem 50 Prozent des zugewendeten Betrages (höchstens 825 Euro / 1.650 Euro) von der Steuerschuld abgezogen werden;

b) weitere 1.650 Euro / 3.300 Euro werden nach § 10 b EStG steuermindernd als Sonderausgaben berücksichtigt. Zuwendungen an mehrere Parteien werden zusammengerechnet.

Zuwendungen von Unternehmen in der Rechtsform einer juristischen Person (z.B. AG, GmbH, KGaA) können ihre Zuwendungen nicht als Betriebsausgaben geltend machen. Bei Zuwendungen von Unternehmen in der Rechtsform einer Personengesellschaft (z.B. OHG, KG, GmbH & Co. KG) können diese Zuwendungen zwar nicht als Betriebsausgaben bei der Personengesellschaft unmittelbar geltend gemacht werden; diese Zuwendungen werden jedoch anteilig im Rahmen der einheitlichen und gesonderten Gewinnfeststellung der Personengesellschaft den Gesellschaftern im Verhältnis ihrer Beteiligungsquote zugerechnet.

Die steuerliche Auswirkung der Zuwendung endet somit bei der persönlichen Einkommensteuererklärung der Gesellschafter in dem wie unter Textziffer 1 erläuterten Umfang ihre Berücksichtigung. Berufsverbände können gemäß § 5 Abs. 1 Nr. 5 Körperschaftsteuergesetz (KStG) bis zu 10 Prozent ihrer Einnahmen für die unmittelbare oder mittelbare Förderung politischer Parteien verwenden, ohne ihre Steuerfreiheit zu beeinträchtigen. Auf die Zuwendungen haben die Berufsverbände 50 Prozent Körperschaftsteuer zu zahlen.

Zuwendungen an die CDU Deutschlands oder eine oder mehrere Gliederungen, deren Gesamtwert in einem Kalenderjahr 10.000 Euro übersteigt, sind unter Angabe des Namens und der Anschrift des Spenders / Mandatsträgers sowie der Gesamthöhe der Zuwendung im Rechenschaftsbericht, der als Bundestagsdrucksache veröffentlicht wird, zu verzeichnen. Der Bundesschatzmeister der CDU bittet in diesem Fall um Unterrichtung am Ende eines Jahres (Bundesschatzmeister der CDU, Klingelhöferstraße 8, 10785 Berlin).

Politische Parteien sind verpflichtet, Spenden, die im Einzelfall 50.000 Euro übersteigen, dem Bundestagspräsidenten unverzüglich anzuzeigen. Zur Erfüllung unserer Verpflichtungen nach dem Parteiengesetz ist es erforderlich, die Daten aller Zuwendungsgeber elektronisch zu speichern und zu verarbeiten (§§ 28, 33 BDSG, § 24 PartG).

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!